Bahnenordnung

Die Ausrüstung in jedem von der F.I.Q. bzw. WTBA veranstalteten oder genehmigten Wettkampf muss mit den Bedingungen und Regeln der F.I.Q. übereinstimmen.

zur Bahnenordnung
>>>>

Meldeordnung

Der österreichische Sportkeglerbund (kurz ÖSKB) ist das oberste Fachorgan für Sportkegeln und Bowling in Österreich und daher für das Meldewesen in seinem Bereich zuständig. Es ist notwendig, dass alle Personen, welche Bowling als organisierte Sportart betreiben, beim ÖSKB-Passreferat gemeldet werden.

zur Meldeordnung
>>>>

Schiedsrichterordnung

Für jede von der F.I.Q. bzw. dem ÖSKB oder einem ihm angehörenden Landesverband ausgeschriebenen Veranstaltung muss mindestens ein Schiedsrichter bestimmt werden. Als Tätigkeits- und Rechtsgrundlage der Schiedsrichter gelten die Schriften 1 - 12 des ÖSKB.

zur Schiedsrichterordnung
>>>>

Schiedsrichteranweissung des LSKBV >>>>

Sportordnung

Die vorliegende Sportordnung regelt unter Einhaltung der
F.I.Q.-Vorschriften alle Bestimmungen, die zur bundeseinheitlichen Ausübung des Bowlingsportes in Österreich erforderlich sind.
Zudem gelten auch beim Sport-Bowling die Bestimmungen der Nationalen Anti-Doping Agentur Austria (NADA Austria)

zur Sportordnung
>>>>

Doping-Bestimmungen
>>>>

Strafordnung

Zuständig für die Herausgabe von „Vorschriften für den Straf-Ausschuss" (StrafA) und deren authentische Auslegung ist in Österreich für den Bowlingsport der Bundesvorstand (BV) des österreichischen Sportkeglerbundes (ÖSKB). Dieser Vorschrift unterliegen alle ordentlichen und außerordentlichen Verbandsmitglieder des ÖSKB und seiner Landesverbände (LV).

zur Strafordnung
>>>>

Ordnung muss sein – auch beim Sport-Bowling

Verordnungen

Information

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Service

 

 

 

 

Kontakt

 

 

Impressum

 

aktualisiert am
Freitag, 01. Jänner 2016